Kichererbsen: Protein zum satt essen

Jede Menge Ballaststoffe, reich an Eiweiß und eine Vielzahl an Vitaminen, wie Vitamin A, B, C und E: Kichererbsen sind echte Wunderwaffen in Sachen gesunder und ausgewogener Ernährung. Doch warum ist insbesondere das enthaltene Kichererbsen Protein so sinnvoll, wenn es darum geht, das persönliche Wunschgewicht zu erreichen. Das verraten wir.

Kichererbsen Protein

Kichererbsen-Produkte entdecken >>

In den östlichen Mittelmeerländern wie Israel, Syrien oder Jordanien sind Kichererbsen seit Jahrzehnten und Jahrhunderten fester Bestandteil des Speiseplans: Ganz egal ob als Salat, im feurigen Curry oder als Humus verarbeitet. Dabei ist die Kichererbse eine uralte Kulturpflanze, die bereits vor rund 10.000 Jahren im vorderen Orient von Menschen angebaut wurde. In der Türkei gibt es noch heute diese Urform der Kichererbse. Von dort aus verbreitete sie sich über Europa nach Deutschland – und das schon etwa im 1. Jahrhundert nach Christus. Zu Zeiten des Mittelalters diente die Kichererbse sowohl als Nahrungsmittel, als auch als Heilpflanze.

Doch erst seit ein paar Jahren erfahren die leckeren Hülsenfrüchte einen echten Aufschwung und größere Bekanntheit und erobern hierzulande unsere Teller. Und das aus gutem Grund: Sie schmecken mit ihrer leicht nussigen Note nicht nur lecker, sondern können auch beim Abnehmen helfen. Dabei haben Kichererbsen ganzjährig Saison, denn in unseren heimischen Supermärkten, Reformhäusern oder Asia-Märkten wird die Hülsenfrucht entweder vorgekocht in Dosen, oder im getrockneten Zustand verkauft. Deswegen kann man sich das ganze Jahr über leckere Gerichte daraus zaubern. Übrigens: Kichererbsen haben nichts mit „kichern“ zu tun und bringen einen nicht zum Lachen. Der Name stammt wohl aus dem lateinischen Wort „cicer“, was Erbse bedeutet.

Kichererbsen: Protein, Ballaststoffe und mehr

Das Besondere: Kichererbsen bestehen zu einem Fünftel aus Eiweiß. Rund 20 Prozent Proteine, sowie eine Vielzahl an Mineralien wie Eisen, Zink und Magnesium, Vitamin A, B, C und E und sogar reichlich Ballaststoffe stecken in den kleine, runden Hülsenfrüchten. Gerade für Veganer und Vegetarier gehören Kichererbsen daher aufgrund ihrer zahlreichen gesunden Eigenschaften zum Grundnahrungsmittel. Doch auch vor allem Abnehmwillige sollten die Hülsenfrucht in ihren Ernährungsplan aufnehmen, raten Ernährungswissenschaftler und Experten. Denn: Die kleinen Alleskönner haben einen extrem hohen Sättigungsgrad. Grund dafür ist einerseits der hohe Anteil an dem Kichererbsen Protein und andererseits die enthaltenen langkettigen Kohlenhydrate – auch bekannt als „Good Carbs“. Beides, sowohl Eiweiß, als auch langkettige Kohlenhydrate, werden vom Körper nur langsam verstoffwechselt. Anders gesagt: Unser Körper ist länger damit beschäftigt, Eiweiß und Good Carbs in die Einzelteile zu zerlegen – wodurch erneuter Hunger erst später wieder auftritt und Heißhungerattacken gänzlich vermieden werden können.  Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen wiederum für eine gut funktionierende Verdauung, was ebenfalls unterstützend wirken kann, um eine schlanke, schöne Silhouette zu erreichen. Die enthaltenen Vitamine wiederum heizen dem Fettstoffwechsel ein. Kurzum: Kichererbsen können beim Abnehmen unterstützen und davor schützen, dass man wieder zunimmt – was für manch einen sogar noch wichtiger sein mag. Das zeigen sogar wissenschaftliche Studien.

So vielfältig sind Kichererbsen

Kaum verwunderlich also, dass auch die BodyChange Ernährung auf die Kichererbsen setzt. Dabei bieten die 1on1-Coachings eine Vielzahl an kreativen und unkomplizierten Rezepten, die Kichererbsen als wichtigen Bestandteil vorsehen. Wer Freude am Kochen hat, wird die Hülsenfrucht lieben – denn sie ist in unzähligen Variationen einsetzbar.

Wer es beispielsweise orientalisch mag, kann Kichererbsen wunderbar als sättigendes Element in einem aromatischen Curry oder einem herzhaften Eintopf einsetzen. Die nussige Würze passt perfekt zu derartigen Gerichten. Aus Kichererbsenbrei wird wiederum exotisches Falafel gemacht. Dabei muss man die Hülsenfrucht noch nicht einmal mühselig dazu verarbeiten. In unserem BodyChange Shop gibt es fertige, perfekt gewürzte Falafel-Mischungen, die rasch zubereitet sind und einem den Geschmack von 1001 Nacht in die eigenen vier Wände bringen. Kichererbsenmehl ist wiederum eine tolle Alternative zu Weizenmehl und kann genauso für Backwaren eingesetzt werden – beispielsweise für Brot, aber auch für Kuchen oder Muffins. Mittlerweile gibt es sogar Nudeln, die aus Kichererbsenmehl bestehen. Die geniale BodyChange Pasta schmeckt mindestens genauso gut, wie herkömmliche Nudeln, passt perfekt zu jeder Art von Sauce und unterstützt einen dennoch beim Abnehmprozess. Oder man röstet sich als leckeren Snack für den nächsten Filmeabend ein paar Kichererbsen im Backofen.

Kichererbsen-Produkte entdecken >>

Du willst mehr über BodyChange erfahren?

Dann trage dich jetzt ein und erfahre alles über das erfolgreiche BodyChange 1on1 Coaching.